Blicken Sie mit uns in die SHK-Zukunft

Stellen wir uns vor, wir schreiben

das Jahr 2025... 

 

...Thermondo hat gerade den 2.500 Anlagenmechaniker eingestellt und erreicht einen Jahresumsatz von 500 Millionen Euro mit einem Gewinn von 25 Millionen Euro. Pro Jahr wechselt Thermondo 144.000 Heizgeräte.

 

Elements eröffnet gerade den 600. Bad-Shop, hat 7.500 eigene Monteure und 15.000 Handwerker, die für das Unternehmen arbeiten. Elements ist der Marktführer, wenn es um das Thema Komplettbadmodernisierungen im mittleren und hohen Bereich geht.

 

Die gesamte Kesselindustrie mit Buderus, Viessmann, Vaillant, Elco, Wolf, etc. sind 1-stufig geworden. Jeder von denen hat 2.500 eigene Monteure, die entweder ein blaues, oranges oder weißes T-Shirt tragen und als „Lohnschrauber“ für die Kesselindustrie arbeiten.

 

SUB-4D ist das erste Online-Portal, mit dem man 3- und 4-dimensionale Badplanungen machen kann und das innerhalb von 14 Sekunden inklusive Angebot und Weiterleitung an die dementsprechenden Handwerker. 

 

Der „MC Plumber“ verwaltet 12 Mio. Wartungsvertrag und ist damit der Marktführer im Servicebereich.

 

Endsend verwaltet 90 % aller Ausschreibungen für Großprojekte im Bereich Architekten, Planer und Stadtverwaltungen.

 

Es gibt keine Fahrschulen mehr. Das Thema „Carsharing“ hat einen Umfang eingenommen, dass 90 % aller Fahrten innerhalb einer Stadt mit einem selbstfahrenden Auto in Richtung Carsharing durchgeführt werden.

 

UBER hat alle Taxiunternehmen weltweit übernommen. TESLAR ist so wertvoll wie Apple. Es gibt 6,5 Milliarden Internetuser und alles, was man digitalisieren kann, wird digital.

 

Science-Fiction? Unreal?

 

Durchaus möglich! Was wirklich realistisch ist, das erzählen wir Ihnen am 21.11.2017 bei unserem 5. Zukunftskongress in Hannover.



Dienstag, den 21.11.2017 in Hannover